Netskope wurde im Gartner® Magic Quadrant™ 2024 für Security Service Edge als Leader ausgezeichnet. Report abrufen

Schließen
Schließen
  • Warum Netskope? Chevron

    Verändern Sie die Art und Weise, wie Netzwerke und Sicherheit zusammenarbeiten.

  • Unsere Kunden Chevron

    Netskope bedient mehr als 3.000 Kunden weltweit, darunter mehr als 25 der Fortune 100

  • Unsere Partner Chevron

    Unsere Partnerschaften helfen Ihnen, Ihren Weg in die Cloud zu sichern.

Immer noch am Höchsten in der Ausführung.
Immer noch am Weitesten in der Vision.

Erfahren Sie, warum Netskope im Gartner® Magic Quadrant ™ 2024 zum dritten Mal in Folge zum Leader für Security Service Edge ernannt wurde.

Report abrufen
Netskope wird im ® Magic Quadrant ™ für Security Service Edge 2024 als führend eingestuft. Grafik für Menü
Wir helfen unseren Kunden, auf alles vorbereitet zu sein

Unsere Kunden
Lächelnde Frau mit Brille schaut aus dem Fenster
Die partnerorientierte Markteinführungsstrategie von Netskope ermöglicht es unseren Partnern, ihr Wachstum und ihre Rentabilität zu maximieren und gleichzeitig die Unternehmenssicherheit an neue Anforderungen anzupassen.

Erfahren Sie mehr über Netskope-Partner
Gruppe junger, lächelnder Berufstätiger mit unterschiedlicher Herkunft
Ihr Netzwerk von morgen

Planen Sie Ihren Weg zu einem schnelleren, sichereren und widerstandsfähigeren Netzwerk, das auf die von Ihnen unterstützten Anwendungen und Benutzer zugeschnitten ist.

Whitepaper lesen
Ihr Netzwerk von morgen
Vorstellung der Netskope One-Plattform

Netskope One ist eine cloudnative Plattform, die konvergierte Sicherheits- und Netzwerkdienste bietet, um Ihre SASE- und Zero-Trust-Transformation zu ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über Netskope One
Abstrakt mit blauer Beleuchtung
Nutzen Sie eine Secure Access Service Edge (SASE)-Architektur

Netskope NewEdge ist die weltweit größte und leistungsstärkste private Sicherheits-Cloud und bietet Kunden eine beispiellose Serviceabdeckung, Leistung und Ausfallsicherheit.

Mehr über NewEdge erfahren
NewEdge
Netskope Cloud Exchange

Cloud Exchange (CE) von Netskope gibt Ihren Kunden leistungsstarke Integrationstools an die Hand, mit denen sie in jeden Aspekt ihres Sicherheitsstatus investieren können.

Erfahren Sie mehr über Cloud Exchange
Netskope-Video
  • Edge-Produkte von Security Service Chevron

    Schützen Sie sich vor fortgeschrittenen und cloudfähigen Bedrohungen und schützen Sie Daten über alle Vektoren hinweg.

  • Borderless SD-WAN Chevron

    Stellen Sie selbstbewusst sicheren, leistungsstarken Zugriff auf jeden Remote-Benutzer, jedes Gerät, jeden Standort und jede Cloud bereit.

  • Secure Access Service Edge Chevron

    Netskope One SASE bietet eine Cloud-native, vollständig konvergente SASE-Lösung eines einzelnen Anbieters.

Die Plattform der Zukunft heißt Netskope

Intelligent Security Service Edge (SSE), Cloud Access Security Broker (CASB), Cloud Firewall, Next Generation Secure Web Gateway (SWG) und Private Access for ZTNA sind nativ in einer einzigen Lösung integriert, um jedes Unternehmen auf seinem Weg zum Secure Access Service zu unterstützen Edge (SASE)-Architektur.

Netskope Produktübersicht
Netskope-Video
Next Gen SASE Branch ist hybrid – verbunden, sicher und automatisiert

Netskope Next Gen SASE Branch vereint kontextsensitives SASE Fabric, Zero-Trust Hybrid Security und SkopeAI-Powered Cloud Orchestrator in einem einheitlichen Cloud-Angebot und führt so zu einem vollständig modernisierten Branch-Erlebnis für das grenzenlose Unternehmen.

Erfahren Sie mehr über Next Gen SASE Branch
Menschen im Großraumbüro
Entwerfen einer SASE-Architektur für Dummies

Holen Sie sich Ihr kostenloses Exemplar des einzigen Leitfadens zum SASE-Design, den Sie jemals benötigen werden.

Jetzt das E-Book lesen
Steigen Sie auf marktführende Cloud-Security Service mit minimaler Latenz und hoher Zuverlässigkeit um.

Mehr über NewEdge erfahren
Beleuchtete Schnellstraße mit Serpentinen durch die Berge
Ermöglichen Sie die sichere Nutzung generativer KI-Anwendungen mit Anwendungszugriffskontrolle, Benutzercoaching in Echtzeit und erstklassigem Datenschutz.

Erfahren Sie, wie wir den Einsatz generativer KI sichern
ChatGPT und Generative AI sicher aktivieren
Zero-Trust-Lösungen für SSE- und SASE-Deployments

Erfahren Sie mehr über Zero Trust
Bootsfahrt auf dem offenen Meer
Netskope erhält die FedRAMP High Authorization

Wählen Sie Netskope GovCloud, um die Transformation Ihrer Agentur zu beschleunigen.

Erfahren Sie mehr über Netskope GovCloud
Netskope GovCloud
  • Ressourcen Chevron

    Erfahren Sie mehr darüber, wie Netskope Ihnen helfen kann, Ihre Reise in die Cloud zu sichern.

  • Blog Chevron

    Erfahren Sie, wie Netskope die Sicherheits- und Netzwerktransformation durch Security Service Edge (SSE) ermöglicht

  • Events und Workshops Chevron

    Bleiben Sie den neuesten Sicherheitstrends immer einen Schritt voraus und tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus

  • Security Defined Chevron

    Finden Sie alles was Sie wissen müssen in unserer Cybersicherheits-Enzyklopädie.

Security Visionaries Podcast

On Patents, Trolls, and Innovation
In this episode host Emily Wearmouth chats with Suzanne Oliver, an intellectual property expert, and Krishna Narayanaswamy, co-founder and CTO of Netskope, about the world of patents.

Podcast abspielen
On Patents, Trolls, and Innovation
Neueste Blogs

Lesen Sie, wie Netskope die Zero Trust- und SASE-Reise durch Security Service Edge (SSE)-Funktionen ermöglichen kann.

Den Blog lesen
Sonnenaufgang und bewölkter Himmel
SASE Week 2023: Ihre SASE-Reise beginnt jetzt!

Wiederholungssitzungen der vierten jährlichen SASE Week.

Entdecken Sie Sitzungen
SASE Week 2023
Was ist Security Service Edge?

Entdecken Sie die Sicherheitselemente von SASE, die Zukunft des Netzwerks und der Security in der Cloud.

Erfahren Sie mehr über Security Service Edge
Kreisverkehr mit vier Straßen
  • Unternehmen Chevron

    Wir helfen Ihnen, den Herausforderungen der Cloud-, Daten- und Netzwerksicherheit einen Schritt voraus zu sein.

  • Leadership Chevron

    Unser Leadership-Team ist fest entschlossen, alles zu tun, was nötig ist, damit unsere Kunden erfolgreich sind.

  • Kundenlösungen Chevron

    Wir sind für Sie da, stehen Ihnen bei jedem Schritt zur Seite und sorgen für Ihren Erfolg mit Netskope.

  • Schulung und Zertifizierung Chevron

    Netskope-Schulungen helfen Ihnen ein Experte für Cloud-Sicherheit zu werden.

Unterstützung der Nachhaltigkeit durch Datensicherheit

Netskope ist stolz darauf, an Vision 2045 teilzunehmen: einer Initiative, die darauf abzielt, das Bewusstsein für die Rolle der Privatwirtschaft bei der Nachhaltigkeit zu schärfen.

Finde mehr heraus
Unterstützung der Nachhaltigkeit durch Datensicherheit
Denker, Architekten, Träumer, Innovatoren. Gemeinsam liefern wir hochmoderne Cloud-Sicherheitslösungen, die unseren Kunden helfen, ihre Daten und Mitarbeiter zu schützen.

Lernen Sie unser Team kennen
Gruppe von Wanderern erklimmt einen verschneiten Berg
Das talentierte und erfahrene Professional Services-Team von Netskope bietet einen präskriptiven Ansatz für Ihre erfolgreiche Implementierung.

Erfahren Sie mehr über professionelle Dienstleistungen
Netskope Professional Services
Mit Netskope-Schulungen können Sie Ihre digitale Transformation absichern und das Beste aus Ihrer Cloud, dem Web und Ihren privaten Anwendungen machen.

Erfahren Sie mehr über Schulungen und Zertifizierungen
Gruppe junger Berufstätiger bei der Arbeit

AWS: Improve CloudTrail Logging for Assumed Role

May 06 2020

Introduction

Imagine an AWS user in your environment escalates privileges by assuming a role (calling sts:AssumeRole) and performs a malicious action. How will you know in the first place and how will you find the offending user in order to remediate the situation? 

CloudTrail of course. But you find that the event logged for the malicious action tells you the role and not necessarily the original user. To find that user, you need to go back to CloudTrail and find a different, earlier event logged for the AssumeRole call. Finding and correlating two events in CloudTrail or your SIEM is not necessarily difficult, as long as you have CloudTrail configured properly, secured it, have its events in an optimized and indexed data store with enough retention, and know what to look for.

Well, AWS has made all of our lives a little easier. On April 21, 2020, AWS released a new IAM policy condition that, when configured properly, will force the user assuming the role to include their username, which will then be logged in the event every time the user performs an action with that role. Now, only one event needs to be looked at and the user is clearly logged in one of the CloudTrail event fields.

This blog post clarifies how to make use of this new feature to improve clarity of CloudTrail logging for the purposes of incident response and investigations. This will also make it easier to do any analysis on CloudTrail events since identifying the username/owner of a role-based action no longer requires correlation with another event.

The Old Way

CloudTrail Action Event 

Here’s a CloudTrail event for a user that has escalated privileges with sts:AssumeRole and is listing objects in an S3 bucket:

Codeblock showing a CloudTrail event for a user that has escalated privileges with sts:AssumeRole, listing objects in an S3 bucket

We know the action taken is ListObjects on the bucket, MySensitiveBucket, but we don’t know who exactly is taking this action. We know they are using a role, MyBucketRole, but that’s about it.

CloudTrail AssumeRole Event 

To figure out “who” or which IAM user is behind this, we need to go back to CloudTrail and find the earlier event logged when the user actually called sts:AssumeRole. This could be up to 36 hours before the original action event. Assuming we have CloudTrail properly configured and all events stored in an indexed/optimized datastore, perhaps a SIEM, we can query on the same accessKeyId and eventName = “AssumeRole” to find an event like this:

Code block showing query of accessKeyId and eventName = "AssumeRole" in CloudTrail event to uncover userIdentity

Ahhh, there we are. The userIdentity.userName is “support_user”, that’s who is behind all the terabytes of data leaving our S3 bucket.

The New Way

Condition sts:RoleSessionNameWith the latest IAM changes, we now have a new condition, sts:RoleSessionName which we can use to force a calling user to identify their username when they call sts:AssumeRole. Otherwise, their AssumeRole call will be denied. You use this condition in the role’s Trust Policy. Here’s a slightly-modified example from IAM and AWS STS Condition Context Keys in the IAM documentation:

Slightly-modified example from IAM and AWS STS Condition Context Keys in IAM documentation

This policy now forces anyone calling sts:AssumeRole on this role to also supply their username as the role session name when calling the API. This field primarily had been for the calling user’s use, and this condition allows us to enforce self-identification for any callers.

CloudTrail Action Event

The role session name will now be the user’s name and will be logged in the userIdentity.arn field in the CloudTrail event:

Role session name being used as the user’s name and logged in the userIdentity.arn field in the CloudTrail event

Now, one event says it all: userIdentity.arn is the role arn, which includes the role session name, which was forced to be the user’s name: support_user by our policy condition. It’s now clear which user is accessing MySensitiveBucket using MyBucketRole. 

Enforcement

In order to enforce this policy, you can audit your AWS environment using the API/CLI and check all roles that are allowed to be assumed for a trust policy that includes the sts:RoleSessionName condition. Some CLI scripts (e.g. aws iam get-role) running as a job that checks the fields in  Role.AssumdedRolePolicyDocument in the returned policy json could be a simple and effective audit check:

Example of CLI scripts running as a job that checks the fields in  Role.AssumdedRolePolicyDocument in the returned policy json

Netskope customers can easily create a custom rule to check and enforce this condition and alert if if any applicable roles are not configured properly:

Example of custom rule Netskope customers can easily create to check and enforce this condition

Conclusion

The policy condition, sts:RoleSessionName, is a small but beneficial new feature that will help you quickly understand the identity of users taking actions as seen in your CloudTrail logs.

At Netskope, we’ve previously blogged about Securing AWS Temporary Tokens, which describes some of the challenges in reducing risk around temporary tokens, including the same challenge in understanding attacker actions from logs.

Using an sts:RoleSessionName condition in all assumed roles should be a mandatory practice as it improves the clarity and simplicity of logged CloudTrail events for actions taken after assuming a role. Given that AssumeRole typically involves the escalation of privileges, it’s even more crucial to have clear and informative logging in place. 

Security operations are much simpler dealing with one event with all information vs. dealing with two events correlated over time. Even the best of logging products or systems can lose events, and the best of people can forget the secret decoder rings needed to understand logged events. 

We also recommend ensuring that sts:RoleSessionName is incorporated in your role provisioning and IAM change management procedures and that it’s enforced by regular configuration checks.

Finally, it’s a good idea to regularly check the IAM Documentation History to stay on top of the latest changes in IAM which can have a wide-ranging impact on your AWS environment.

author image
Jenko Hwong
Jenko has 15+ years of experience in research, product management, and engineering in cloud security, AV/AS, routers/appliances, threat intel, Windows security, vulnerability scanning and compliance. At Netskope, he researches new cloud attacks.

Stay informed!

Subscribe for the latest from the Netskope Blog