Netskope wurde im Gartner® Magic Quadrant™ 2024 für Security Service Edge als Leader ausgezeichnet. Report abrufen

Schließen
Schließen
  • Warum Netskope? Chevron

    Verändern Sie die Art und Weise, wie Netzwerke und Sicherheit zusammenarbeiten.

  • Unsere Kunden Chevron

    Netskope bedient mehr als 3.000 Kunden weltweit, darunter mehr als 25 der Fortune 100

  • Unsere Partner Chevron

    Unsere Partnerschaften helfen Ihnen, Ihren Weg in die Cloud zu sichern.

Immer noch am Höchsten in der Ausführung.
Immer noch am Weitesten in der Vision.

Erfahren Sie, warum Netskope im Gartner® Magic Quadrant ™ 2024 zum dritten Mal in Folge zum Leader für Security Service Edge ernannt wurde.

Report abrufen
Netskope wird im ® Magic Quadrant ™ für Security Service Edge 2024 als führend eingestuft. Grafik für Menü
Wir helfen unseren Kunden, auf alles vorbereitet zu sein

Unsere Kunden
Lächelnde Frau mit Brille schaut aus dem Fenster
Die partnerorientierte Markteinführungsstrategie von Netskope ermöglicht es unseren Partnern, ihr Wachstum und ihre Rentabilität zu maximieren und gleichzeitig die Unternehmenssicherheit an neue Anforderungen anzupassen.

Erfahren Sie mehr über Netskope-Partner
Gruppe junger, lächelnder Berufstätiger mit unterschiedlicher Herkunft
Ihr Netzwerk von morgen

Planen Sie Ihren Weg zu einem schnelleren, sichereren und widerstandsfähigeren Netzwerk, das auf die von Ihnen unterstützten Anwendungen und Benutzer zugeschnitten ist.

Whitepaper lesen
Ihr Netzwerk von morgen
Vorstellung der Netskope One-Plattform

Netskope One ist eine cloudnative Plattform, die konvergierte Sicherheits- und Netzwerkdienste bietet, um Ihre SASE- und Zero-Trust-Transformation zu ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über Netskope One
Abstrakt mit blauer Beleuchtung
Nutzen Sie eine Secure Access Service Edge (SASE)-Architektur

Netskope NewEdge ist die weltweit größte und leistungsstärkste private Sicherheits-Cloud und bietet Kunden eine beispiellose Serviceabdeckung, Leistung und Ausfallsicherheit.

Mehr über NewEdge erfahren
NewEdge
Netskope Cloud Exchange

Cloud Exchange (CE) von Netskope gibt Ihren Kunden leistungsstarke Integrationstools an die Hand, mit denen sie in jeden Aspekt ihres Sicherheitsstatus investieren können.

Erfahren Sie mehr über Cloud Exchange
Netskope-Video
  • Edge-Produkte von Security Service Chevron

    Schützen Sie sich vor fortgeschrittenen und cloudfähigen Bedrohungen und schützen Sie Daten über alle Vektoren hinweg.

  • Borderless SD-WAN Chevron

    Stellen Sie selbstbewusst sicheren, leistungsstarken Zugriff auf jeden Remote-Benutzer, jedes Gerät, jeden Standort und jede Cloud bereit.

  • Secure Access Service Edge Chevron

    Netskope One SASE bietet eine Cloud-native, vollständig konvergente SASE-Lösung eines einzelnen Anbieters.

Die Plattform der Zukunft heißt Netskope

Intelligent Security Service Edge (SSE), Cloud Access Security Broker (CASB), Cloud Firewall, Next Generation Secure Web Gateway (SWG) und Private Access for ZTNA sind nativ in einer einzigen Lösung integriert, um jedes Unternehmen auf seinem Weg zum Secure Access Service zu unterstützen Edge (SASE)-Architektur.

Netskope Produktübersicht
Netskope-Video
Next Gen SASE Branch ist hybrid – verbunden, sicher und automatisiert

Netskope Next Gen SASE Branch vereint kontextsensitives SASE Fabric, Zero-Trust Hybrid Security und SkopeAI-Powered Cloud Orchestrator in einem einheitlichen Cloud-Angebot und führt so zu einem vollständig modernisierten Branch-Erlebnis für das grenzenlose Unternehmen.

Erfahren Sie mehr über Next Gen SASE Branch
Menschen im Großraumbüro
Entwerfen einer SASE-Architektur für Dummies

Holen Sie sich Ihr kostenloses Exemplar des einzigen Leitfadens zum SASE-Design, den Sie jemals benötigen werden.

Jetzt das E-Book lesen
Steigen Sie auf marktführende Cloud-Security Service mit minimaler Latenz und hoher Zuverlässigkeit um.

Mehr über NewEdge erfahren
Beleuchtete Schnellstraße mit Serpentinen durch die Berge
Ermöglichen Sie die sichere Nutzung generativer KI-Anwendungen mit Anwendungszugriffskontrolle, Benutzercoaching in Echtzeit und erstklassigem Datenschutz.

Erfahren Sie, wie wir den Einsatz generativer KI sichern
ChatGPT und Generative AI sicher aktivieren
Zero-Trust-Lösungen für SSE- und SASE-Deployments

Erfahren Sie mehr über Zero Trust
Bootsfahrt auf dem offenen Meer
Netskope erhält die FedRAMP High Authorization

Wählen Sie Netskope GovCloud, um die Transformation Ihrer Agentur zu beschleunigen.

Erfahren Sie mehr über Netskope GovCloud
Netskope GovCloud
  • Ressourcen Chevron

    Erfahren Sie mehr darüber, wie Netskope Ihnen helfen kann, Ihre Reise in die Cloud zu sichern.

  • Blog Chevron

    Erfahren Sie, wie Netskope die Sicherheits- und Netzwerktransformation durch Security Service Edge (SSE) ermöglicht

  • Events und Workshops Chevron

    Bleiben Sie den neuesten Sicherheitstrends immer einen Schritt voraus und tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus

  • Security Defined Chevron

    Finden Sie alles was Sie wissen müssen in unserer Cybersicherheits-Enzyklopädie.

Security Visionaries Podcast

On Patents, Trolls, and Innovation
In this episode host Emily Wearmouth chats with Suzanne Oliver, an intellectual property expert, and Krishna Narayanaswamy, co-founder and CTO of Netskope, about the world of patents.

Podcast abspielen
On Patents, Trolls, and Innovation
Neueste Blogs

Lesen Sie, wie Netskope die Zero Trust- und SASE-Reise durch Security Service Edge (SSE)-Funktionen ermöglichen kann.

Den Blog lesen
Sonnenaufgang und bewölkter Himmel
SASE Week 2023: Ihre SASE-Reise beginnt jetzt!

Wiederholungssitzungen der vierten jährlichen SASE Week.

Entdecken Sie Sitzungen
SASE Week 2023
Was ist Security Service Edge?

Entdecken Sie die Sicherheitselemente von SASE, die Zukunft des Netzwerks und der Security in der Cloud.

Erfahren Sie mehr über Security Service Edge
Kreisverkehr mit vier Straßen
  • Unternehmen Chevron

    Wir helfen Ihnen, den Herausforderungen der Cloud-, Daten- und Netzwerksicherheit einen Schritt voraus zu sein.

  • Leadership Chevron

    Unser Leadership-Team ist fest entschlossen, alles zu tun, was nötig ist, damit unsere Kunden erfolgreich sind.

  • Kundenlösungen Chevron

    Wir sind für Sie da, stehen Ihnen bei jedem Schritt zur Seite und sorgen für Ihren Erfolg mit Netskope.

  • Schulung und Zertifizierung Chevron

    Netskope-Schulungen helfen Ihnen ein Experte für Cloud-Sicherheit zu werden.

Unterstützung der Nachhaltigkeit durch Datensicherheit

Netskope ist stolz darauf, an Vision 2045 teilzunehmen: einer Initiative, die darauf abzielt, das Bewusstsein für die Rolle der Privatwirtschaft bei der Nachhaltigkeit zu schärfen.

Finde mehr heraus
Unterstützung der Nachhaltigkeit durch Datensicherheit
Denker, Architekten, Träumer, Innovatoren. Gemeinsam liefern wir hochmoderne Cloud-Sicherheitslösungen, die unseren Kunden helfen, ihre Daten und Mitarbeiter zu schützen.

Lernen Sie unser Team kennen
Gruppe von Wanderern erklimmt einen verschneiten Berg
Das talentierte und erfahrene Professional Services-Team von Netskope bietet einen präskriptiven Ansatz für Ihre erfolgreiche Implementierung.

Erfahren Sie mehr über professionelle Dienstleistungen
Netskope Professional Services
Mit Netskope-Schulungen können Sie Ihre digitale Transformation absichern und das Beste aus Ihrer Cloud, dem Web und Ihren privaten Anwendungen machen.

Erfahren Sie mehr über Schulungen und Zertifizierungen
Gruppe junger Berufstätiger bei der Arbeit

Myth Busting: Why Moving From VPN to ZTNA Doesn’t Have to be a Heavy Lift

Jan 10 2023

Over the last few years many organizations have already introduced a zero trust network access (ZTNA) solution, and are seeing the benefits from it. But many others have been put off by the work needed to transition to a zero trust-based access model and the associated technical integration work. In this blog I will unpack the aspects to consider and share some insight into how organisations can begin their move to ZTNA now, transitioning fully over time, by debunking some of the common myths I hear about. 

Many of the common issues with a virtual private network (VPN) are well understood, whether it’s security concerns regarding encryption and authentication, the original premise of a VPN no longer being suitable for the hybrid way we work today, and of course the security implications of allowing incoming connections to a location. 

ZTNA looks to solve each of these issues, using a cloud layer to broker connections between users and applications, yet, reliable and fast connectivity to applications remains a problem for organisations. A recent Cisco report claims 51% of organisations they surveyed have had problems connecting workers to company resources over the past 18 months.

Connecting people to applications should not be a hard task and the five myths below are the most common reasons I hear as to why organisations have not adopted a ZTNA approach yet.

Myth 1:  I don’t have the insight I need to create a zero trust-based policy 

This myth can be broken down into two components, either you don’t have the insight into the application landscape or you don’t have the insight into user groups and access permission.

Both can be dealt with through a well thought out migration and pre-planning to identify your top use cases and most valuable data. This can be aided by partnering with other initiatives including cloud migration projects. The issue of application discovery can also be aided by discovery tools built into ZTNA and security service edge (SSE) solutions. 

Finally, the organisation will always undertake a staged migration of users when implementing ZTNA, allowing them to build up the correct access policies over time. Start with the high risk apps and users for quick wins, build a zero trust-based policy for access to high risk apps and migrate services over time, building up a comprehensive zero trust policy to underpin ZTNA-based access.  

Myth 2 – Implementing zero trust and ZTNA sounds like a major undertaking

One can understand why this myth exists, but it’s important to remember that zero trust and ZTNA are not the same thing—there is an easy way to decouple the two. Zero trust is a way of thinking and can be translated to a security strategy—one that allows you to systematically remove implicit trust.  ZTNA is the mechanism and technology to implement zero trust for remote access to applications. That said, ZTNA is a great first project to start your zero trust journey, one that many companies take and one that does not require a large resource outlay to introduce.

Myth 3:  ZTNA will add yet another client to my endpoint

It is true that many ZTNA solutions do have an endpoint client to manage connections, as well as running posture checks and providing integration with authentication providers. ZTNA can also be provided via clientless browser-based connections, but while this solves the “We are not putting another agent on the endpoint” issue, it doesn’t allow for many of the benefits of deploying a client. The Netskope approach is unique in the market, providing a single agent for all aspects of secure access service edge (SASE). One that not only provides remote access, but also steers web and cloud app traffic, inspects content, facilitates endpoint DLP, and provides end user coaching and feedback. 

This is one reason why organisations should always consider their long term plans for SASE. If ZTNA is the first step on their SASE journey, they should make sure that the platform they choose provides all the capabilities they will need for a unified SASE offering in the future.

Myth 4: ZTNA is just a VPN replacement

While ZTNA replaces many of the use cases handled by a VPN today, for many organisations their initial ZTNA project is driven by the need to provide contractor and third-party access to internal applications. 

These access initiatives are often completely separate initiatives from providing remote access to employees, and they offer the perfect first use cases for ZTNA, where the same level of implicit trust can’t be applied to the device or user connecting to the application or network. 

Another common use case for ZTNA is to support mergers and acquisitions, allowing very fast provisioning and scalability not afforded by traditional VPNs, especially in a more hybrid world where most VPN concentrators are running at near capacity. 

Myth 5: VPN and ZTNA can’t run side by side

For my final myth I would like to address a common discussion point. Many organisations need to keep a limited VPN capability running for legacy applications, and therefore believe they might as well keep the VPN for all users.

This thinking fails to take into account one of the core reasons for deploying ZTNA, providing granular policy control, including content aware policies for application access. ZTNA solutions reduce risk, not only of direct unauthorised access or risky actions, but also lateral movement. 

Many organisations run VPN and ZTNA side-by-side, making changes to the VPN access and routing policies once ZTNA has been deployed, to reduce the risk associated with VPN compromise. Over time as organisations complete their digital transformation projects, phasing out legacy apps and VoiP solutions, they can decommission their VPN entirely. 

 Running VPN and ZTNA at the same time also helps highlight a solution to some of the most common issues with VPN today related to performance, network/connectivity issues, and the cost of hairpinning traffic through a data centre. Migrating traffic off of a VPN and on to ZTNA and a wider SASE or SSE platform solves both of these issues, ultimately reducing overall costs. 

For more information on a number of the points covered in this blog, read our Practical Guide to ZTNA.  

author image
Richard Davis
Richard Davis is Director, Solution Strategy at Netskope.

Stay informed!

Subscribe for the latest from the Netskope Blog